Auch dieses Jahr haben wir unsere Zelte vom 26.07. bis zum 28.07. im Weingut Schäffer aufgeschlagen. Bereits zum normalerweise eher verhalten besuchten Aufbau waren ausreichend engagierte Vereinsmitglieder anwesend, um noch am Montagabend und damit am ersten Aufbautag einen erheblichen Fortschritt erkennen zu können. Im Laufe der Woche hat die ursprünglich hohe Motivation bedingt durch schlechte Laune und andere Unannehmlichkeiten wie beispielsweise Fehlfunktionen des Kühlanhängers leider nachgelassen, wodurch spätestens am Mittwochabend klar war, dass wir schon wieder hinter dem Zeitplan liegen. Nachdem die Hälfte der Belegschaft sowie der Zeit dafür geopfert wurde, festzustellen, dass der Kühlanhänger ganze vier Grad kühler ist als die Außentemperatur und der Wein damit 21 Grad „kühl“, wurde uns dann Gott sei Dank angeboten, zu den bereits vorhandenen zwei Kühltruhen, drei Kühlschränken und drei Kühltheken noch weitere vier Kühltruhen und zwei Kühlschränke abholen zu können, um das Ausfallen des Kühlanhängers auszugleichen. Extern wurde noch ein weiteres Kühlaggregat organisiert, sodass natürlich noch ausreichend Platz für weitere Aufbauaktivitäten war. Trotz aller Hindernisse waren sowohl Ausschank als auch Technik pünktlich zum Kerwebeginn einsatzbereit und auch die nicht Schwangeren, die scheinbar die Symptome einer Schwangerschaft, wie beispielsweise chronische Unlust und Angespanntheit, über die Kerwe hinweg angenommen hatten, waren letztlich mit den Ergebnissen zufrieden. Der Kühlanhänger konnte repariert werden, die übrigen Kühlungen zurück gebracht und damit aus dem Weg geräumt werden und sogar das Unkraut, welches zwischen den Pflastersteinen wucherte, konnte dank stundenlanger persönlicher Zuwendung mit dem Flammenwerfer entfernt werden. Therapiert wurden die traumatischen Störungen der Anwesenden von einem hüpfenden Spielzeug Frosch.

Nachdem der erste Abend fast reibungslos über die Bühne ging, wurden wir durch das Unwetter am Samstag leider negativ beeinflusst. Einige technische Utensilien standen unter Wasser und konnten daher an dem besagten Abend nicht mehr eingesetzt werden. Zudem ist die Kühlung über die gesamte Kerwemeile hinweg ausgefallen, wodurch Speisen vollständig eingestellt werden mussten und der ein oder andere Schorle leider nur vier Grad Celsius an Stelle der eigentlichen fünf hatte. Trotz vorhergehendem Unwetter war unsere Lasershow am Samstagabend sehr gut besucht. Unsere Besucher am Sonntag wurden von einer Liveband bei Laune gehalten.

Es freut uns, dass ihr alle so zahlreich erschienen seid, diese Tage mit uns zusammen verbracht und gefeiert habt und unsere selbst entworfenen Jubiläumsgläser so gut bei euch angekommen sind. Solltet ihr über die Kerwe keine Möglichkeit gehabt haben, ein Glas von uns zu kaufen, solltet aber trotzdem Interesse haben, könnt ihr dies gerne hier nachholen, indem ihr uns über unsere Email kontaktiert.

Wir hoffen, auch nächstes Jahr wieder ein paar schöne Tage mit euch verbringen zu können.

Wie auch schon in den vergangenen Jahren Sorgte KIB-Sound für Light&Sound für ein gelungenes Wochenende.
Ein Newcomer war auch unsere Foto-Box. Die Impressionen findet ihr in einem Vorherigen Post. Zum Beitrag

Dir könnte auch gefallen