Jakobuskerwe @home – Landjugend Carepack

von Lilli Abstein
176 views

Jakobuskerwe 2020. Wie jedes Jahr hatten sich die Landjugend Hambach auf unser größtes Event des Jahres gefreut, auf dem wir gemeinsam mit Freunden und unseren sonstigen Befürwortern hätten feiern können. Wie so viele andere Veranstaltungen im letzten Jahr, die „aufgrund der aktuellen Umstände“ ausfallen mussten, wurde aber natürlich auch die geliebte Kerwe auf Eis gelegt.

Zunächst machte sich Entrüstung breit. Sollten wir das Event, dessen Planung ja auch immer schon im Vorhinein viel Zeit in Anspruch nimmt, wirklich einfach abblasen? Sollten wir nicht doch eine Kerwe stattfinden lassen? Sollten wir nicht wenigstens ein bisschen Musik laufen und Schorle ausschenken können?

Trotz der Enttäuschung über das Ausbleiben des Weinfests stand aber vor allem fest: Niemand sollte unter Verantwortung der Landjugend Hambach dem Risiko ausgesetzt werden, sich am bösen C-Wort zu infizieren. Besonders unseren treuen Anhängern wollten wir aber dennoch ein bisschen „Kerwe-Feeling“ geben. Wir wollten euch die Kerwe nach Hause bringen!

Wie bringt man aber eine, bzw. DIE EINE Kerwe zu jemandem? Zunächst steht die Landjugend natürlich dafür, einen guten Wein zu reichen. Für die besonderen Umstände wählten wir einen Riesling vom Weingut Ludwig Döring, natürlich lokal aus Hambach. Um nicht einfach irgendwas zu verkaufen, gaben wir dem Wein mit selbst designtem Etiketten einen ganz eigenen Touch.

Um einen guten Wein zu konsumieren fehlte natürlich noch ein entsprechendes Gefäß. Dabei war unsere erste Wahl die limited Edition unseres LJ Hambach Duppeglas. Alles wurde abgerundet durch einen Jutebeutel und ein Tshirt, die im Siebdruckverfahren von Hand bedruckt wurden.

Wer sich nun schon einmal mit Siebdruck beschäftigt hat, weiß, dass das kein Spaziergang ist. Konzepte müssen ausgefeilt, Vorlagen gedruckt und Siebe beschichtet werden. Zusätzlich saßen wir noch mehr als 2 volle Tage an dem Drucken an sich. Das Ergebnis konnte sich endlich sehen lassen!

Da zu diesem Zeitpunkt schon viiiele Arbeitsstunden gekommen und gegangen waren, war unser letztes Ziel logischerweise unser Produkt sinnvoll zu vermarkten. Gut, dass es viele Freiwillige aus unseren Reihen gab, die als Models bei unseren Werbeshootings aushalfen (bei denen natürlich neben guten Bildern auch die gute Stimmung im Vordergrund stand). Nach und nach ergab sich also das fertige Bild: Wir hatten pünktlich zur Kerwe ein Landjugend Kerwe-Carepack umgesetzt!

Ob wir das ganze jetzt nochmal machen würden? Das Ergebnis war den Stress und die Mühe zwar wert, wie die meisten von euch wollen wir aber vor allem unser Weinfest zurück! Wir freuen uns also am meisten auf die nächste Jakobuskerwe.

Dir könnte auch gefallen